Jetzt durchstarten als Kälteanlagentechniker

Kälteanlagetechniker bei der Arbeit

Die Sonne scheint mit ganzer Kraft durch Dein Fenster und die Hitze hat Dich voll im Griff? Das Einzige, was hilft, ist das kalte Getränk aus dem Kühlschrank und die Klimaanlage? Hast Du Dich schonmal gefragt, welche Prozesse dafür notwendig sind, dass Du diese Abkühlung findest? Dann ist die Kälte- und Klimatechnik genau dein Ding.  

Was ist Kälte- und Klimatechnik?

Als Kälteanlagentechniker planst, erzeugst und wartest Du mechanisch oder elektronisch gesteuerte Anlagen für Kühltechnik. So hilfst du dabei, Haushalte, Industrie oder auch pharmazeutische Betriebe energiesparend zu klimatisieren. Elektronische Kühlmaschinen, Klimaanlagen, klimatechnische Messgeräte oder auch Wärmepumpen – all das gehört zum Arbeitsbereich des Kälteanlagentechnikers.

Elektronische Kühlmaschinen, Klimaanlagen und klimatechnische Messgeräte

Ein gut temperiertes Tätigkeitsfeld mit viel Abwechslung

Im Arbeitsalltag der Kälte- und Klimatechnik baust und entwirfst Du nicht nur klimatechnische Anlagen, sondern bist auch für Reparaturen und Wartungen verantwortlich. Für die Montage verschiedener Kühlanlagen gehören Arbeitsschritte wie Schweißen, Löten, Verschrauben und Kleben zum fixen Repertoire. Wichtig ist auch die Installation von Mess- und Sicherheitssystemen für die Qualitätsüberprüfung. Dabei unterstützen Dich Konstruktionszeichnungen und Installationsanleitungen.  

Installation von Mess- und Sicherheitssystemen für die Qualitätsüberprüfung

Die Qual der Wahl: Vielseitige Arbeitsbereiche

Nach einer abgeschlossenen Ausbildung hast Du die Möglichkeit, in Werkstätten, der industriellen Produktion oder auch in Laboren und Krankenhäusern zu arbeiten. Durch den erforderlichen Kontakt zu anderen Berufsgruppen, Kund:innen und Lieferant:innen bleibt der Beruf jedoch immer spannend und abwechslungsreich.

Produktionshalle mit mechatronischen Geräten

Der Karriereweg zum Kälteanlagentechniker

Die Lehrausbildung ist dual und besteht aus zwei Bereichen. In der Berufsschule wird das theoretische Wissen gelernt, dass im Ausbildungsbetrieb sogleich umgesetzt und angewandt werden kann. Die Lehre dauert 3,5 Jahre und endet mit der Lehrabschlussprüfung. Hier findest Du Kontaktdaten zu Lehrlingsstellen in Deinem Bundesland. Wenn Du Dich nach dem Lehrabschluss noch weiterbilden möchtest, findest du hier einige mögliche Spezialisierungen des Kälteanlagentechnikers in Österreich.

Wir haben Dich überzeugt? Du möchtest im Sommer für Abkühlung sorgen, Lebensmittelfrische erhalten oder Krankenhäuser durch Kühlsysteme unterstützen? Hier findest Du noch mehr Informationen über das Berufsbild des Kälteanlagentechnikers. Wir freuen uns auf Dich!

Scroll to Top