Welche Förderungen für Lehrlinge gibt es? – Wir bringen Licht in den Förderdschungel!

Foerderungen

Lehrlinge bekommen ihre Lehrlingsentschädigung – ihr Gehalt – vom Unternehmen, bei dem sie angestellt sind. Aber das ist bei Weitem noch nicht alles. Zusätzlich gibt es viele Goodies und Förderungen, die Familien von jungen Menschen, die sich für eine Lehre entscheiden, zustehen. Aber gerade, weil es so viele Möglichkeiten gibt, verirrt man sich oft auf dem Weg durch den Förderdschungel. Um mehr Licht in die Sache zu bringen, finden Sie die Wichtigsten Förderungen in diesem Artikel übersichtlich zusammengefasst.

Familienbeihilfe – die wichtigste Förderung für Lehrlinge und deren Familien

Ein Anspruch auf Familienbeihilfe besteht grundsätzlich für minderjährige Kinder, aber auch für junge Menschen, die die Volljährigkeit bereits erreich haben, bis zum 24. Lebensjahr, wenn sie sich in einem Ausbildungsverhältnis befinden. Einen detaillierten Blog-Beitrag zur Familienbeihilfe während der Lehrzeit finden Sie hier: Lehre und Familienbeihilfe – Wir klären auf!

foerderungen_verkehrsmittel

Mobil dank Förderungen

Auf Bundesebene gibt es aber noch weitere interessante Förderungen für Lehrlinge, deren Beantragung sich durchaus lohnt. Ähnlich der Schüler*innenfreifahrt, gibt es auch das Konzept der Lehrlingsfreifahrt, die eine tägliche Fahrt zwischen Wohnort und Arbeitsplatz ermöglicht. Falls dies nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewerkstelligen ist, gibt es jedoch zusätzlich die Möglichkeit eine Fahrtenbeihilfe zu beantragen.

Weiter qualifizieren durch Fortbildungen

Nicht nur in der Lehre kann man Neues lernen. Es gibt auch eine breite Palette an zusätzlichen Kursen, die einen noch fitter für die Zukunft und den Arbeitsmarkt machen. Mit dem Digi-Scheck der WKO beispielsweise, können sich Lehrlinge in zukunftsrelevanten Bereichen wie Digitalisierung, Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Energie- und Ressourcenmanagement oder berufsbezogenen Fremdsprachen weiterentwickeln. Diese Förderung für Lehrlinge richtet sich also an die besonders Wissbegierigen, die neben der Lehre noch mehr Lernen wollen.

Den eigenen Horizont erweitern – Förderung fürs Auslandpraktikum

Eine spannende Sache ist der Internationale Fachkräftetausch (IFA). Hier kann man sich als Lehrling für ein Fachpraktikum im Ausland bewerben. Dieses findet in einem anderen europäischen Land statt und dauert in der Regel zwischen vier und acht Wochen. Die Zeit, die man im Rahmen des Praktikums im Ausland verbringt, wird voll für die Lehrzeit anerkannt. Dabei wird einem von der IFA nicht nur bei der Organisation geholfen – es gibt auch eine Förderung für die Reise- und die Aufenthaltskosten.

Persönliche Hilfe – Coaching als Förderung für Lehrlinge

Oft geht alles nicht so einfach, wie man es sich vorgestellt hat. Oder die Lebensumstände verändern sich. Unter dem Motto „Lehre statt Leere“ unterstütz die WKO mit einer Förderung Lehrlinge, die ein persönliches Coaching in Anspruch nehmen wollen. Hierbei müssen nicht zwingend Themen behandelt werden, die mit der Ausbildung zu tun haben. Es wird sich auch privater Herausforderungen angenommen, die es zu meistern gibt.

coaching

Berufschancen verbessern durch eine Lehre

Nicht nur Jugendliche können eine Lehre beginnen. Auch Menschen, die die Volljährigkeit bereits erreich haben, können durch eine Lehre ihre Karriere vorantreiben oder in neue Bahnen lenken. Genau für diese Menschen bietet das AMS eine Förderung. Während der Lehrzeit kann so, für bis zu drei Jahre, das monatliche Lehrlingsgehalt aufgebessert werden. Das erleichtert den Umstieg auf eine Lehre vor alle für Menschen die einer Tätigkeit als Hilfsarbeiter*in nachgehen, aber beispielsweise auch für Frauen, die in einem männlich dominierten Beruf Fuß fassen wollen. Denken Sie also groß – es sind Ihnen keine Grenzen gesetzt!

Regionale Unterstützung – Förderungen für Lehrlinge durch die Bundesländer

Je nach Wohnort bestehen viele verschiedene Möglichkeiten Förderungen für Lehrlinge zu beantragen. Die einzelnen Bundesländer haben hierbei ganz verschiedene Förderprogramme. In Wien beispielsweise unterstützt der WAFF (Wiener Arbeitnehmner*innen Förderungsfonds) mit seinem Bildungskonto Absolventen einer Lehre dabei, berufsbezogene Weiterbildungsmaßnahmen besuchen zu können, um die Karrierechancen weiter zu erhöhen.

Dieser Artikel zeigt eine Übersicht über die Landschaft der Förderungen während der Lehrzeit. Oft gibt es aber noch weitere Möglichkeiten auf regionaler Ebene. Wie schaut es in Ihrer Stadt oder Gemeinde aus? Oder wird eine Berufssparte besonders gefördert? Gibt es ein Stipendium für besonderen Erfolg bei der Lehrabschlussprüfung? Eines ist sicher: Informieren zahlt sich immer aus! So können Sie möglichst viele Förderungen für Lehrlinge geltend machen.

Scroll to Top