Deine Work-Life-Balance in der Lehre

Work-Life-Balance Lehre

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen und Du hast schon die ersten Terminüberschneidungen? Stress ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig und betrifft viele Menschen. Auch schon in jungen Jahren können Ausbildung, Arbeit und Freizeit manchmal überfordernd sein. Hier findest Du einige Tipps, wie Du bei all den Anforderungen trotzdem eine gute Work-Life-Balance in der Lehre finden kannst.

Was eine gute Work-Life-Balance ausmacht

Die Work-Life-Balance beschreibt in Deinem Leben das Verhältnis zwischen Ausbildung, Arbeit und Privatleben. Bei einer ausgewogenen Balance fühlst Du Dich in allen Bereichen Deines Lebens wohl und hast das Gefühl, alle Anforderungen und Aufgaben gut erledigen zu können.

Gute Organisation erspart viel Arbeit

Das Aufschreiben Deiner To Do‘s entlastet den Kopf, weil Du Dich darauf verlassen kannst, nichts zu vergessen. Schriftlich kannst Du die Aufgaben auch einfacher nach ihrer Wichtigkeit sortieren. Mit einem guten Überblick können Arbeiten der Reihe nach erledigt werden und Du kannst danach entspannen. Außerdem ist es motivierend, abgeschlossene Aufgaben abzuhaken. Ob Du den Überblick mithilfe von Apps, einem Terminkalender oder Notizzetteln behältst, ist dabei ganz egal. Wichtig ist, dass die Methode für Dich passt.

Selbstfürsorge als Teil der Work-Life-Balance in der Lehre

Zwischen Ausbildung, Freunden und Familie kann es leicht passieren, dass die Freizeit oder „Me-Time“ zu kurz kommt. Häufig gibt es so viel zu tun, dass wir gar nicht bemerken, wenn es uns selbst gerade nicht gut geht. Darum sind Zeiten für Dich so wichtig, um zu entspannen und wieder neue Energie zu schöpfen.

Setz Dich selbst nicht unter Druck

Die Lehrzeit kann anstrengend und fordernd sein. Dann ist es wichtig, Dich selbst nicht zu sehr unter Druck zu setzen. Es ist in Ordnung, nicht immer in jedem Lebensbereich perfekte Leistungen zu erbringen. Wichtig ist, Dir selbst in schwierigen Phasen mehr Verständnis entgegenzubringen und dich deinen momentanen Prioritäten widmest, um auf eine ausgewogene Work-Life-Balance in der Lehre zu achten.  

Scroll to Top